slideshow co

Methodenkompetenz

M02 Erfolgreich Kundengespräche führen

Die Zeiten, in denen die persönlichen und telefonischen Kundenanfragen nur „irgendwie“ bedient wurden, sind vorbei.

Die Kunden werden kritischer, möchten mehr wissen und hinterfragen. Sie sind schneller bereit, den Versorger zu wechseln. Dabei spielt nicht nur der Preis eine Rolle. Auch das Gefühl, nicht richtig beraten und als Gesprächspartner nicht ernst genommen zu werden, ist ein entscheidender Punkt..

Häufig liegt es nicht an der energiewirtschaftlichen Fachkompetenz der Mitarbeiter, sondern an der Unsicherheit in der Kommunikation. Man soll die Kundenanfragen nicht nur bedienen. Man soll beraten, Produkte anbieten, Leistungen verkaufen und den Kunden halten. Diese neue Form des Umgangs miteinander muss man lernen und üben.

  • Der Kunde als mein Gesprächspartner
  • Die Wirkung meiner Stimme
  • Umgang mit einem „Nein“
  • Bedarfe erkennen und Gespräche zielgerichtet führen
  • Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
  • Richtig beraten
  • Verkaufen durch Überzeugung

Am Ende des Seminars werden Sie nicht nur ihre Methodenkompetenz in der telefonischen und persönlichen Kundenbetreuung verbessert haben, Sie werden zudem offen und stressfrei in die Kundengespräche einsteigen und die Chance haben, persönlich erfolgreich zu sein.

Um ein intensives Üben zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl auf max. 8 Personen begrenzt.

M01 Sicher und erfolgreich präsentieren

Für Manager, Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter, die systematisch ihre Kompetenzen für ein produktives Arbeiten in und vor einer Gruppe ausbauen wollen.

Lernen Sie von einem professionellen Trainer und Coach in einem konstruktiven Umfeld, wie Sie sich Techniken für Ihre Rolle als Moderator und Präsentator aneignen und verinnerlichen können. So wird es Ihnen später gelingen, sich gänzlich auf Themen und Inhalte zu konzentrieren.

Unter Einbeziehung der Teilnehmer schlüpfen wir in verschiedene Rollen und Aufgaben.

Von der strukturierten Vorbereitung über Hilfsmittel und Medien bis zu Frage-, Zuhör- und Visualisierungstechniken bereiten wir Sie auf Ihre Aufgaben vor.

  • Allgemeine Grundlagen
  • Gestaltung und Struktur eines Vortrages
  • Worauf bei der Vorbereitung zu achten ist
  • Kurz und bündig, keep it short and simple
  • Aufbau von Folien
  • Worauf ein Referent zu achten hat
  • Vortragsgeschwindigkeit
  • Umgang mit Störungen
  • Vor-und Nachteile: Ablesen oder freie Rede
  • Einbindung des Publikums
  • Zeitmanagement

Die Teilnehmer werden gebeten, eine kleine Präsentation zu dem Seminar mitzubringen. Um ein intensives Üben zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl auf max. 8 Personen begrenzt.

M03 aufTRITT - wirksame Rhetorik

Für jeden, der Produkte, Ideen, Dienstleistungen oder Projektfortschritte und Entscheidungsvorlagen erfolgreich darstellen möchte.

Steigern Sie gezielt die sprachliche Wirkkraft auf Gesprächspartner und Zuhörergruppen und lernen Sie, souverän und überzeugend aufzutreten.

Werden Sie sich Ihrer Ausstrahlung bewusst und verstärken und entwickeln Sie die persönlichen Stärken weiter. Sie regeln dabei selbst, was Ihre persönliche Rhetorik ausmacht. Zum anderen entdecken und erlernen Sie die Wirkungsmechanismen von Rhetorikregeln und erweitern damit das eigene Handlungsrepertoire.

Sie werden die wichtigsten Grundelemente aus den vier rhetorischen Einflussbereichen erproben:

  • Worte und Ausdrucksweise (verbal),
  • Atmung und Stimme (paraverbal),
  • Körperspannung/-bewegung (nonverbal)
  • Redestruktur und Medien (technisch).

Dabei werden Ihre Potentiale anhand eines von Ihnen vorzubereitenden Vortrages verdeutlicht (Videoanalyse/Feedback) und individuell an Ihrem persönlichen Stil gearbeitet.

Die Teilnehmer dieses Seminars sollten bereits über Präsentationskenntnisse verfügen oder zuvor an dem Seminar S01 Sicher und erfolgreich präsentieren teilgenommen haben.

Um ein intensives Üben zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl auf max. 8 Personen begrenzt. Dieses Seminar wird von der Firma REDEWEISE (www.redeweise.eu) durchgeführt.

M04 Projektmanagement 1

Für Projektleiter, Projektmitarbeiter sowie Fach- und Führungskräfte, die sich intensiv auf die Aufgabenübernahme innerhalb von Projektorganisationen vorbereiten wollen.

Erlernen Sie in diesem Seminar Methoden und Techniken, um Projekte erfolgreich von der Initialisierung bis zur Abschlussdokumentation führen zu können.

Neben Grundbegriffen des Projektmanagements und der Darstellung von Projektstrukturen, der Organisation von Terminen und der Verwaltung von Budgets werden hier Fähigkeiten zur Teambildung und -entwicklung vermittelt.

Fernerhin werden Phasen und (Teil-)Ziele im Projekt, die Projektsteuerung, Qualitätskontrollen sowie Projektabschlussarbeiten angesprochen.

Projektspezifische Kommunikationswege und -mittel stellen einen weiteren Seminarschwerpunkt dar.

  • Projektdesign
  • Anforderungen an Projektleiter (Hard- und Softskills)
  • Das Kompetenz-Dreieck
  • Projektorganisation
  • Projektplanung, Maßnahmen, Aktivitäten, Meilensteine
  • Projektbeteiligte und Projektbetroffene
  • Auftragsklärung
  • Priorisierung von Aufgaben
  • Grundlagen Projektdokumentation

Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage, Projektleitungsaufgaben zu übernehmen und erste Projekte erfolgreich zu führen. Da das Seminar auch einige Einzel- und Gruppenübungen beinhaltet, ist die Anzahl der Teilnehmer auf 8 Personen begrenzt.

M05 Projektmanagement 2

Für Projektleiter und Projektmitarbeiter, die sich intensiv auf die Übernahme von Projektleitungsaufgaben vorbereiten wollen.

Erlernen Sie in diesem Seminar Planungs- und Controlling-Methoden, um zielgruppenorientierte Projektberichte zu erstellen. Darüber hinaus kommt der Erstellung von Entscheidungsvorlagen für Steuerungs- und Entscheidungsgremien eine besondere Bedeutung zu.

Trainieren Sie, wie man sich optimal auf eine Präsentation vorbereitet und üben Sie Methoden, um auch schwierige Projektbesprechungen zu meistern.

Im Nachgang zu einem Projekt ist es wichtig, aus den Ergebnisse und Erfahrungen für zukünftige Projekte zu lernen. Durch Projekt-Reviews und Projekt-Audits wird Wissen gesichert und ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess eingeleitet.

  • Projektcontrolling
  • Projektberichte und Statusmeldung
  • Umgang mit Entscheidungsgremien
  • Qualitätsmanagement in Projekten
  • Der Projektleiter als Führungskraft
  • Projektergebnisse zielgerichtet präsentieren
  • Projektgruppen moderieren

Die Teilnehmer dieses Seminars sollten bereits über längere Projekterfahrungen verfügen oder an dem Seminar S04 Projektmanagement 1 teilgenommen haben.

Um ein intensives Üben zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl auf max. 8 Personen begrenzt.

M06 Projektmanagement spezial

Für Projektleiter und Projektmitarbeiter, die bereits Erfahrungen in der Planung und Steuerung von Projekten gesammelt haben und sich nun verstärkt mit den Führungsaufgaben und den qualitativen und quantitativen Aspekten beschäftigen müssen.

Trainieren Sie, wie man sich mit Hilfe von potentiellen Problemanalysen auch auf kritischen Situationen vorbereiten kann. Erfahren Sie anhand von Simulationen, wie man sich auch auf schwierige Gesprächspartner einstellen kann und mit welchen Marketingmethoden optimal für das Projekt geworben wird. Diskutieren Sie mit anderen Teilenehmern über ihre Erfahrungen und werden Sie noch sicherer im Umgang mit Entscheidungsträgern.

Die Teilnehmer dieses Seminars sollten bereits über erste Projekterfahrungen verfügen oder an dem Seminar M04 Projektmanagement 1 und M05 Projektmanagement Teil 2 teilgenommen haben.

Um ein intensives Üben zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl auf max. 8 Personen begrenzt.

Dieses Seminar eignet sich besonders für ein Inhouse-Seminar.

M07 Dienstleistungsmanagement

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Vertrieb, Netz und Messstellenbetrieb, die sowohl interne als auch externe Dienstleister steuern müssen.

Lernen Sie, was gute und sehr gute Dienstleister voneinander unterscheidet und welches Grundverständnis erforderlich ist.

Erfahren Sie etwas über die besonderen Anforderungen an die Dienstleistungsqualität und wie man erfolgreich über die erbrachten Leistungen berichtet.

Kundenzufriedenheit wird durch Kundenorientierung erzeugt. Wir vermitteln Ihnen die Bedeutung des Dienen und Leistens.

Abschließend exerzieren wir Szenarien zur Dienstleistungsqualität anhand praktischer Übungen.

  • Grundverständnis Dienstleister
  • Chancen und Risiken bei der Leistungserbringung
  • Qualitätsmanagement
  • Kunden-Lieferantenbeziehungen
  • Kennzahlen, Qualitäten und Quantitäten
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Management von Dienstleistungen

Nach dem Seminar werden Sie einen neuen Blick auf die Rolle als Dienstleister bekommen und mit einem neuen Grundverständnis ihre tägliche Arbeit verrichten.

M08 Service Controlling im Shared Service

In diesem Seminar vermitteln wir den Fach- und Führungskräften aus den Bereichen Netz, Vertrieb und Messstellenbetrieb die theoretischen Grundlagen zur Ermittlung und Auswertung von Beurteilungskriterien.

Das Erbringen von Dienstleistungen ist kein Selbstläufer.

Es bedarf auf der einen Seite einer klaren Vorstellung, welche Leistungen erbracht werden müssen und auf der anderen Seite einer Transparenz, wie die Dienstleistungen gesteuert werden können.

Insofern bringen wir Ihnen deren Messbarkeit und die der Qualität näher, u. a. anhand von Performance-Kennzahlen (KPIs).

Anhand eines Steuerungscockpits, dessen Aufbau wir Ihnen darlegen, haben Sie jederzeit den notwendigen Überblick.

  • Erwartungshaltung an Dienstleister
  • Steuerungskennzahlen (KPIs)
  • Service Level Agreements
  • Steuerung der Dienstleistungsqualität
  • Stichprobenorganisation
  • Interne Organisation und Ablauforganisation
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

M09 Professionelles Beschwerdemanagement

Das Seminar richtet sich an Neu- und Quereinsteiger sowie Auszubildende in der Energiewirtschaft, die in direktem Kontakt zu den Kunden stehen.

Jeder Mitarbeiter mit Kundenkontakt kann in heikle Situationen im Umgang mit schwierigen Kunden geraten.

Hierbei kommt es vor allem auf die richtige Art der Kommunikation an, um eine Eskalation zu vermeiden.

Wir vermitteln den gekonnten Umgang mit und das Dispatching von Beschwerden.

Lernen Sie, wie man die Bearbeitung steuert, Beschwerden klassifiziert und vor allem, welche Chancen zur kontinuierlichen Verbesserung der internen Prozesse in den Beschwerden stecken.

  • Beschwerden als Chance verstehen
  • Zuhör- und Fragetechniken
  • Rhetorik und Argumentation
  • Aufbau einer positiven Beziehung zum Beschwerdeführer
  • Kundenbindung
  • Erfolgreiche Reklamationsbearbeitung
  • Aus Beschwerden lernen
  • Berichtswesen

M10 AIKIDO für Manager

Das Seminar richtet sich an alle Führungskräfte, die den Umgang mit Beschwerden und schwierigen Alltagssituationen einmal anders kennenlernen möchten.

AIKIDO ist eine japanische Kampfkunst, die auf den Prinzipien und Techniken der Samurais aufbaut.

Erfahren Sie, was ein Samurai und eine Führungskraft gemeinsam haben.

Sehen Sie, wie ausgewählte AIKIDO-Techniken auf schwierige Alltagssituationen und den Umgang mit Beschwerden angewendet werden können. Nehmen Sie neue Perspektiven ein!

Neue Ansätze, Ihre Energie zu bündeln und Kräfte sinnvoll einzusetzen, möchten wir Ihnen hiermit ebenso vermitteln, wie die Fähigkeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Lernen Sie praktische AIKIDO-Techniken, die Sie im Notfall anwenden können.

M11 Multiprojektmanagement 1

Sie haben nicht nur ein paar wenige Projekte, sondern eine Vielzahl an Projekten. Diese Projekte laufen parallel, und wettstreiten um Ressourcen, müssen gemonitored und berichtet werden? Dann zeigt Ihnen dieses Seminar, wie sie damit prozessual, strukturell und personell in Ihrem Unternehmen professionell umgehen.

Beschreibung

In diesem Seminar wird das Thema Multiprojektmanagement vermittelt. Es wird aufgezeigt, worin die Unterschiede zu "herkömmlichem" Projektmanagement liegen, welche Herausforderungen damit verbunden sind, wie man diese effizient und praktisch löst, welche Prozesse damit verbunden sind und wie man sich als Unternehmen am Besten ressourcenseitig aufstellt. Wie in allen methodischen Seminaren ist der Praxisanteil auch in diesem Seminar sehr hoch. Wir empfehlen daher das dreitägige Seminar eher als das zweitägige.

Nutzen

Prozessual, infrastrukturell und personell ist das Multiprojektmanagement (MPM) deutlich anders aufgestellt als herkömmliches Projektmanagement. Es geht dabei im Wesentlichen darum, ein stabiles und gleichzeitig flexibles und dynamisches Framework aufzustellen. Das Seminarwissen ermöglicht es, eine Vielzahl an Projekten professionell zu managen. Jedes Projekt wird aktiv und übersichtlich gesteuert, controlled und berichtet. Ressourcen werden sinnvoll geplant und verteilt. Projektleiter werden effizient eingesetzt.

Inhalt

  • Wozu brauche ich das Multiprojektmanagement (MPM)?
  • Was sind die Besonderheiten?
  • Welche Risiken gibt es?
  • Worauf muss ich achten?
  • Wie integriere ich das MPM in mein Unternehmen?
  • Hilft mir ein Portfoliomanagement?
  • Welche Prozesse gibt es?
  • Kann ich das Thema kapseln?
  • Ist es modularisierbar?
  • Brauche ich neues Personal?
  • Welche Skills werden benötigt?
  • Wie reguliere ich das MPM?
  • Was passiert bei Eskalationen?
  • Wie optimiere ich das MPM?
  • Was müssen Management, Projekleiter und Mitarbeiter wissen?
  • Wie sichere ich die Kunden- und Serviceorientierung?
  • Wie gehe ich mit Engpässen um?
  • Wie plane ich Projekte im MPM?

M12 Projektcontrolling 1

Ein professionelles Projektcontrolling gibt schnell und zuverlässig Überblick über alle Projekte. Die Prozesse sind genormt und über Schnittstellen mit dem Unternehmenscontrolling verbunden. In diesem Seminar wird das Projektcontrolling untersucht, strukturiert und standardisiert. Ziel sind die bestmögliche und stärkenorientierte Unterstützung der Projektleitung sowie Transparenz für die Projektleitung und Unternehmensführung.

Inhalt

- Grundlagen des Projektcontrollings
- Abgrenzung zu Projektleitung und Projektoffice
- Kernprozesse des Projektcontrollings
- Schnittstellen im Projekt und Unternehmen
- Controlling-Methoden
- Grafische Darstellungsformen
- Kurzexkurs MS-Project (ohne Software)
- Gesamtüberblick Controllingprozesse

M13 Projektoffice 1

Einen Projektleiter zu finden, der Projektmanagement versteht, Mitarbeiter und Kunden führen kann, strategische Risiken berücksichtigt, ein Projekt standfest controllen kann und dazu auch noch in standardisierten Routineprozessen stabil funktioniert, ist kaum auffindbar. Es lohnt sich finanziell am Ende auch nicht, da nur eine reine Stärkenorientierung die maximal mögliche Mitarbeiterleistung ermöglicht. Zudem ist ein Projektleiter schlicht zu teuer, um ihn triviale Routineprozesse abwickeln zu lassen.
In diesem Seminar geht es darum, die Routineprozesse zu identifizieren, die zu modellieren und Schnittstellen zu entwickeln. Ziel ist eine hoch effiziente, effektive und gut skalierbare Abwicklung von Projekten.

Inhalt

- Was ist ein Projektoffice
- Abgrenzung zu Projektleitung und -Controlling
- Kernprozesse des Projektoffice'
- Rollenbeschreibung Projektofficer
- Finanzieller, prozessualer und motivatorischer Nutzen des Projektoffice
- Auswahl geeigneter Mitarbeiter
- Koordinationsmatrix
- Tätigkeitszusammenstellung
- Projektservice-Portal
- Schnittstellen im Projekt und Unternehmen
- Aufbau einer skalierbaren Projektplattform
- Das projektbasierte Unternehmen

M14 Projektportfoliomanagement 1

Je komplexer das Unternehmen und je mehr gleichzeitige Projekte anstehen, desto höher ist der Bedarf an Transparenz. Dies gilt nicht nur dem Erlangen einer Übersicht. Vielmehr geht es auch darum, sich auf Basis begrenzter Ressourcen für die richtigen Projekte zu entscheiden und sie immer im Auge zu behalten. Dies geschieht im Leitstand und beinhaltet eine Reihe an Werkzeugen, die in diesem Seminar hergeleitet und zusammengestellt werden. Damit ist die Grundlage für einen stabilen Unternehmensleitstand gelegt.

Inhalt

- Grundlagen der strategischen Unternehmensführung
- Aufbau der Unternehmensebenen
- Führungsleitstand im Unternehmen
- Portfoliosichten und Cockpits im Leitstand
- Aufbau von Programm- und Projektportfolia
- Nutzen der Portfolia
- Klassifizierung von Projekten
- Monitoring von Projekten
- Projektsteuerung auf Basis des Portfolios

M15 ZIELorientiert telefonieren

Für Mitarbeiter, die in direktem Kontakt zum Kunden stehen und damit direkten Einfluss auf Neugeschäft, Bestandsumsatz, Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und den weiteren Ausbau der Geschäftsfelder ausüben.

Die steigenden Ansprüche der Kunden und Interessenten erfordern verbesserte Feinfertigkeiten im verkaufsfördernden Umgang mit Gesprächspartnern Kunden am Telefon – sowohl in eingehenden, als auch ausgehenden Telefonaten.

Neue Interes­sen­ten (potenzielle Kunden) entscheiden auf Basis ihres ersten Eindrucks.

Zu erlernen, gezielter nach Bedarfen und Präferenzen der Kunden zu fragen, welche Potenziale sich durch aktives Anbieten passender Produkte, eine gezielt kundenorientierte Nutzen-Argumentation und durch Cross-/Up-Selling ausschöpfen lassen, darum geht es in diesem Training.

Stimme

Wie erhöhen wir unsere Ausstrahlungskraft am Telefon?

Inhalt

Warum ist die Sprache das größte Wirkungsmittel in einem Telefonat?

Einstellung

Worin besteht die notwendige Telefonvorbereitung?
Wie erreichen wir eine positive Einstellung zum Telefonieren und zum Kunden?
Wie trete ich am Telefon sicher und selbstbewusst auf?
Wie hinterlasse ich einen guten Eindruck am Telefon?

Werkzeuge

Gezielte Gesprächstechniken:

  • Wie erfrage ich vollständig den Bedarf und die Präferenzen des Kunden?
  • Wie lässt sich die Ausdrucksfähigkeit am Telefon durch Wortwahl und Sprechqualität steigern?
  • Wie erfrage ich vollständig den Bedarf und die Präferenzen des Kunden?                    
  • Wie biete ich dem Kunden aktiv passende Produkte an?
  • Wie zeige ich dem Kunden Nutzen auf?
  • Wie erreiche den Abschluss?
  • Wie „kämpfe“ ich um den Kunden?
  • Wie setze ich Cross-/Up-Selling um?

Am Ende des Trainings werden Sie nicht nur wissen, wie und mit welchen konkreten Verhaltensweisen Sie selbst zum eigenen Erfolg und zum Erfolg des Unternehmens aktiv beitragen, sondern auch, wie Sie Ihre eigene Zufriedenheit erhöhen können. Sie werden außerdem wissen, wie Sie effektiv die Sicherung und den weiteren Ausbau des Unternehmens unterstützen können.

Um ein intensives praktische Üben zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl auf max. 8 Personen begrenzt.
Dieses Trainings-Seminar wird vom Institut für Wirtschaftspädagogik (IWP-Partner Martin Benn) durchgeführt.

[12  >>  

Login